Vereinsgeschichte

    Im Jahre 1870 fanden sich einige junge Männer zusammen, um einen Musikverein zu gründen. Freude an der schönen Blasmusik gab den Anstoss. Ebenso hatten diese Idealisten das grosse Bedürfnis, mit Gleichgesinnten Kammeradschaft zu pflegen und der Bevölkerung mit klingendem Spiel das Irdische Dasein zu verschönern. Sicher hatten diese Gründer des Musikvereins mit grossen Schwierigkeiten zu kämpfen, gab es doch damals nur drei Vereine, welche die Blasmusik pflegten. Um so dankbarer müssen wir heute diesen Mannen von damals sein. Leider ist das Datum der ersten Zusammenkunft nicht bekannt, da im ersten Protokoll vom 22. August 1870 nichts aufgezeichnet ist. 

    Musikverein "Concordia" Gelterkinden 1909 
    1927 finanziert die MKG, Musikgesellschaft Konkordia Gelterkinden, eine neue Uniform (die braune), teilweise mir Anteilscheinen zu Fr.5.- welche 1945 dem Verein geschenkt wurden. 

    Musikverein Gelterkinden 1932 
    1948 beginnt die Arbeit für eine neue Uniform. Nachtblauer Uniformrock und Hose, Kapitänsmütze mit Schirm, versilberte Knöpfe und silberfarbene Passepoiles, Kordeln und Schlagband, gesticktes Gemeindewappen und Baselbieterstab auf der Brust. Das weisse Hemd, die schwarze Militärkrawatte und schwarze Schuhe muss der Musikant selbst stellen. So elegant präsentieren sich die Musikanten am 17. Juni 1950 dem Publikum. 


     


    Musikverein Gelterkinden 1946 
    1970 am 100. Geburtstag marschieren 45 Musikanten auf; enge schwarze Hose, bordeauxrote Jacke mit schwarzem Revers, Swissairmütze mit Schirm, weisses Hemd mit schwarzer Krawatte und erstmals einheitlich schwarze Schuhe. Ernste Modefragen gibt es erst nach 1970. So lange dauerte es, bis sich die Gleichstellung der Frau auch im Musikverein durchsetzt. Weil inzwischen die Hose auch die Damenmode erobert hat, bleibt man dabei und wagt lediglich kurze Abenteuer mit bordeauxroten Strickjacken und einem Schirmlosen, steifen und unbeliebten Damenhut. 

    1991 bei der Auswahl der letzten Uniform stehen am Schluss zwei Modelle, ein Marineblaues und ein graues, noch zur Auswahl. Für jedes entscheiden sich 13 Mitglieder. Ernst Schaub kommt zu spät und erkundigt sich nach dem Stand der Dinge. Er stellt sich darauf zur Gruppe der Jüngeren Mitglieder mit der Begründung: „Die müesse se lengär aa’haa weder iich“. Die Uniform ist fast ganz in gediegenem dunkelgrau gehalten mit einem zweireihigen Veston und etwas höherer Schirmmütze, einem roten Einstecktuch in der Brusttasche und dreieckigem roten Einsatz am Ärmel. Dazu gehört ein weisses Hemd mit schräggestreifter, langer Krawatte. Ohne Veston kommt ein Feuerwehrrotes Gilet zur Geltung, zu dem eine ebenfalls rote Fliege getragen wird. Für schwarze Schuhe und Socken ist immer noch der/die Musikant/In besorgt.

    Goldsponsoren

    Kommende Proben

    13Dez
    13.12.2018 20:00
    Gesamtprobe
    20Dez
    20.12.2018 20:00
    Gesamtprobe

    Silbersponsoren

    JMGO

    Google Calendar Feed

    test
      
    :
    © 2018 Musikverein Gelterkinden

    Besucherstatistiken